Bad Zwischenahn

Herz des Ammerlandes

Das Gebiet des gesamten Landkreises Ammerlandes ist ein einziger Park mit landschaftlichen Naturschönheiten, dessen Zentrum das Zwischenahner Meer mit seiner Umgebung bildet. Durch die Nähe zur Küste herrscht ein gesundes gemäßigt- maritimes Klima. Bad Zwischenahn mit dem 526 ha großen Zwischenahner Meer - dem drittgrößten Niedersachsens-, als Mittelpunkt des Kur- und Fremdenverkehrs. Seit 1919 mit dem Zusatz "Bad"; ab 1952 Ausbau zu einem Heilbad.

Wer das Ammerland durchfährt, oder noch besser, wer Teile davon durchwandert (auch mit dem Rad), wird immer wieder feststellen, dass sich die Landschaft in einer Lieblichkeit darbietet, die ihresgleichen suchen muss. Dazu tragen einmal mehr die vielen Baumschulen in diesem Raum bei, aber auch die vielen kleinen (und großen) Ortschaften geben der Landschaft ihr Gepräge.

Bad Zwischenahn – das bedeutet Natur pur, klare, frische Luft und einen eigenen Binnensee – ein Ort, wie geschaffen für Individualisten und Naturliebhaber. Die einen wollen im Urlaub nichts als Faulenzen und für die anderen ist es keine Erholung, wenn sie sich nicht sportlich betätigen können. Im Ammerland kein Problem, denn hier gibt es für jeden Anspruch das richtige Maß an Aktivität.

Der Erholung suchende Gast kann von hier aus in die reizvolle, urwüchsige Feld- und Wald- und Moorlandschaft in nächster Umgebung wandern und Ausflüge unternehmen oder auf dem Zwischenahner Meer  Wassersport  betreiben. Das Zwischenahner Meer lädt zum Segeln, Surfen und Baden, zu einer Radtour oder Wanderung entlang der elf Kilometer langen Uferlinie ein. Außerdem gibt es die kulinarischen Rundfahrten mit den Schiffen der »Weißen Flotte«. Noch mehr Kultur bietet die jedes Jahr im August stattfindende »Zwischenahner Woche« mit Kleinkunst-Treffen, Handwerkermarkt, Festumzug und Höhenfeuerwerk oder die Lichterwochen mit dem Markt im Advent im Dezember.

Der Aufenthalt in Bad Zwischenahn enthält alles zu einem angenehmen Urlaub.

 

 

... und noch einiges mehr

Kurmittelhaus, Tennisplätze, Tennishalle, Reithalle, Wellenhallenbad, Kuranlagen mit Sehenswürdigkeiten, SchönheitsfarmSpielbank, Kutschfahrten, verschiedene Feinschmeckerlokale, Segelflugplatz, ein 18-Loch Golfplatz und noch vieles mehr sind kurzfristig zu erreichen.  

 

Was gibt´s zu sehen und zu tun in Bad Zwischenahn und umzu?

 

 

Sie können eine ambulante Reha im Rehazentrum am Meer buchen oder eine traumhaft gelegene Sauna-/Badelandschaft besuchen.

Bewegungsbäder, Massagen, Moorpackungen oder Krankengymnastik werden Ihnen guttun. Wie wäre es mit einem Schokoladenbad mit Aussicht auf das Zwischenahner Meer?

 

Sie können sich ein Ruder-/Segel- oder Tretboot mieten und den ganzen Tag auf dem Wasser verbringen. Auch Ausflugsschiffe, sogar mit Restauration, laden Sie zu einem herrlichen Tag sein. 

 

Oder ist heute ein Kurkonzert im Alten Kurhaus auf dem Tagesprogramm?

 

Außerdem ist die Nordsee nicht weit und dort kann man herrlich auf einem Deich sitzen und Krabben pulen.

 

Das Museumsdorf Cloppenburg liegt in ca. 50km Entfernung.

 

Sie können den direkten Bus nach Groningen nutzen oder ins Auswandererhaus Bremerhaven fahren. 

 

Der Sommer lässt sich immer wieder in den vielen Parks im Ammerland verbringen.

 

Golfen auf einer gepflegten 18-Loch-Anlage.

 

Und im November/Dezember ist ganz Bad Zwischenahn in eine traumhafte Beleuchtung gehüllt.

 

Wie wäre es mit einem Ausflug nach Oldenburg in die alte Fußgängerzone zum Shoppen. Die Fußgängerzone in Oldenburg ist die älteste flächendeckende Fußgängerzone in Deutschland. Sie wurde 1967 als Fußgängerzone eingerichtet. In anderen Städten gab es zu dieser Zeit auch einzelne Straßen, die autofrei waren. Der Oldenburger Rekord liegt darin, dass fast das gesamte Gebiet der Innenstadt nur von Fußgängern benutzt werden darf.

 

 

 

Radfahren auf wunderschönen und gut ausgebauten Radwegen.

Rund um das Zwischenahner Meer oder auch auf anderen reizvollen, flachen Radwanderwegen.(Über den link gelangen Sie direkt zur Planungsseite für Radtouren im Ammerland.)

 

 

 

Wie wäre es mit einem Tag im Park der Gärten mit über 90 Themengärten und immer wieder tollen Veranstaltungen?

 

 

 

Die großartige Rhodoblüte von Ende April bis Anfang Juni ist immer wieder beeindruckend.